FG Betonstein


FG BETONSTEIN AKTUELL

FG VORSTAND
VorsitzenderRene Meier
Weitere MitgliederAlois Berger
Reiner Mary

Warnstreiks in der Steine-Erden-Industrie Baden-Württemberg

Warnstreik bei Heidelberg Cement

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

am 3. Tag der Warnstreiks für die Steine-Erden-Industrie Baden-Württemberg legten rund 75 Beschäftigte des Heidelberger Zementwerks in Leimen zusammen mit den Kolleginnen und Kollegen des Heidelberger Shared Service Center für 1,5 bis 2 Std. nieder.
Auch ihr Aufruf lautet: 6 % für 12 Monate!
Während der Dauer des Warnstreiks konnten unter anderem rund 15 LKW nicht be- oder entladen werden. Die Stimmung der IG BAU-Mitglieder in den beiden Betrieben ist gut. Die Bereitschaft zu weiteren Aktionen absolut vorhanden. Im Gespräch mit der Werksleitung wurden gegenüber der Arbeitgeberseite die Hintergründe der Forderungen erläutert, damit sie dies an den Arbeitgeberverband für die Verhandlungen am kommenden Montag weitergibt.

Auch bei Heidelberg Cement ist das Tor geschlossen

Es geht los !!! - Erster Warnstreik bei XELLA in Malsch

Jetzt gilt's

Die Arbeitgeber haben bisher nur 2, xxx Prozent angeboten, Die IG BAU bleibt bei der Forderung von 6 Prozent für 12 Monate.

Die Friedenspflicht ist vorbei !!!

Der Bundesvorstand der IG BAU hat die Möglichkeit von Warnstreiks beschlossen und dazu aufgerufen, diese in Ansprache mit der IG BAU Region
Baden-Württemberg durchzuführen.
Heute morgen, pünktlich ab 06.00 Uhr hat die komplette Frühschicht bei XELLA in Malsch den ersten Aufschlag gesetzt.

Die Werkstore verschlossen, die Mannschaft vor dem Tor !!!
Unterstützt wurden die Kolleginnen und Kollegen selbstverständlich von haupt -und ehrenamtlichen KollegINNen der IG BAU, u.a. aus den Bezirken Nord- und Südbaden.
In einer entspannten, aber kämpferischen Atmosphäre wurde schnell klar, daß die KollegINNen bei hinter den Forderungen ihrer
Gewerkschaft stehen - es sind eben ihre urgeigenen Forderungen, für die es sich lohnt zu kämpfen.

Die KollegINNen von XELLA machten den Auftakt, weitere werden folgen.

Nichts geht mehr !!!

Auch die Belegschaft von Heidelberg Cement steht

Vorbereitung zum Warnstreik um 05:45 Uhr

IG BAU -Sekretär Christos Kirizakis spricht zur Belegschaft

Kampfbereit - die komplette Frühschicht von XELLA

Tarifverhandlungen Steine Erden

Erste Tarifverhandlung 2018 Steine Erden BaWü

Erste Tarifverhandlung 2018:
Meilenweit auseinander

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

am Donnerstag, 12. April 2018, fand in Esslingen die erste Tarifverhandlung für die Beschäftigten der Steine- und Erdenindustrie
Baden-Württemberg statt.

Die Tarifkommission der IG BAU erläuterte und bekräftigte die diesjährige Forderung nach 6 % mehr Lohn, Gehalt, Ausbildungsvergütung für 12 Monate sowie die Fortführung der Regelungen zur Leiharbeit und Übernahme. Dies hatte die IG BAU den Arbeitgebern bereits im Vorfeld mitgeteilt!

Die Arbeitgeber wollen für 24 Monate abschließen?!
Sie haben keine Zahl zu ihren Lohnerhöhungs-Vorstellungen genannt!!

Lediglich eine Andeutung eines Angebotes kam über die Lippen:
Eine Erhöhung wie andere Bereiche – und blieben bei undefinierten
Äußerungen!!

Sie scheinen die wirtschaftlichen Rahmendaten, die Arbeitsleistungen
und -belastungen anders einzuschätzen. Nach mehrstündigen Verhandlungen wurde sich auf den 15. Mai 2018 vertagt.
Entgelterhöhungen fallen nicht vom Himmel.

Die Arbeitgeber müssen spüren,
dass die Beschäftigten die 6 % wollen!
Zeigt es!